Grundsätzliches zum Geld verdienen als Webmaster

Grundsätzliches zum Geld verdienen als Webmaster

Was macht ein Webmaster überhaupt?

Der Begriff Webmaster hatte die ursprüngliche Bedeutung einen Systemadministrator zu Beschreiben, also jemanden der Webserver betreut.

Heute nennt sich jeder Webmaster, der eine Internetseite bereut oder betreibt. Da das Wort Webmaster auch den Begriff: Master = Meister beinhaltet, glaubt jeder das diese Person auch tatsächlich über ein gewisses Maß an Fachwissen verfügt. Das ist jedoch oft nicht so 😉 – Leider!

Affilate-Marketing

Wenn jemand versucht, mit seiner Webseite Geld zu verdienen betreibt er zumeist Affilate-Marketing. Das heißt er versucht Webseitenbesucher dazu zu bringen, Produkte oder Dienstleistungen anderer Anbieter an seine Webseitenbesucher zu verkaufen. Er wird vom Produktanbieter am Umsatz seiner Besucher beteiligt.

Warum beteiligt ein Produzent, Affilate am Umsatz?

Es geht schlicht gesagt um Traffic – also um Besucher.
Der Webmaster, der als Affilate Vermarkter tätig ist, schickt seine Besucher auf entsprechende Angebote.

Sicherstellung der Provisionen

Wie aber weiß der Webmaster und auch der Anbieter woher welche Besucher kommt und ob ein Verkauf/Kauf getätigt wurde?

Der Anbieter vergibt bei der Anmeldung des Webmasters, dem Webmaster eine spezielle ID. Diese ID „hängt“ der Webmaster an seinen Werbelink. Kommt nun ein Besucher des Webmasters über den Werbelink des Webmasters auf die Angebotsseite überträgt der Browser automatisch die angehängte ID. Der Anbieter sortiert nun den Besucher dem Webmaster zu und wenn ein Umsatz gereriert wird erhält der Wemaster seine Provision.

Also hat der Webmaster das Ziel möglichst viele Besucher zu generieren um möglichst viele Besucher auf die Angebote zu schicken.

Die 10% Regel

Was heißt 10% Regel ???
Die Erfahrung hat gezeigt das es eine ca. 10%´tige Regel gibt. Das heißt: ca. 10% der Besucher klicken auf einen Link auf der Webseite und „wandern“ so weiter zum Anbieter. Die Anbieter konvertieren auch wieder ca. 10% der Besucher in Kunden.

Beispiel:
Deine Seite hat monatlich 1000 Besucher, 10% davon gelangen über deine Seite zum Anbieter – also 100 potenzielle Kunden. Von diese potenziellen Kunden kaufen ca. 10% – also 10 Kunden.

Gehen wir von einem Warenkorbwert von 100,00 € und einer Affilate-Beteiligung von 10% aus.

Du kannst mit deiner Webseite also ca. 10 Kunden * 100,00 € = 1000,00 € Umsatz = 100,00 € Provision verdienen.

Reich wirst du damit nicht?

Na vielleicht doch …

Entweder hast du mehr Besucher! oder du hast mehr Seiten oder du hast eine höhere Provision!

Günstig wirkt es sich auch aus, wenn der Kunde „dir“ fest zugeordnet ist und jeder Kunde öfter bei „deinem“ Händler kauft.

Was also tun um möglichst viel zu verdienen?

  1. Gute viel besuchte Webseiten erstellen
  2. Mehere Webseiten gleichzeitig betreiben
  3. Eine möglichst hohe Provision erhalten
  4. Livetime Anbieter bevorzugen
  5. Ein Produkt bewerben welches öfter/wiederholt konsumiert wird

weiter geht es hier:

 

 

Produktion von erotischem Content – Foto * Video * WebCam *

%d Bloggern gefällt das: